Wie finden Hausbesitzer sicher durch die Sanierung?

3. März 2016
alex

Sanierungs-Chaos

Bei einer Sanierung müssen sich Hausbesitzer durch eine Flut aus Informationen kämpfen. Wo sie die Besten finden, zeige ich in diesem Beitrag.

Bei dem Thema Sanierung finden sich Hausbesitzer schnell in einen Dschungel aus Gesetzen, Maßnahmen und Akteuren wieder. Ohne die Hand vor Augen zu sehen, wird dabei jeder Schritt zu einem Abenteuer. Neben einer mangelnden Transparenz am Markt fehlt es vielen Verbrauchern aber auch am nötigen Vertrauen in die Akteure, so die Deutsche Energie-Agentur (dena). Im folgenden Beitrag möchte ich den Sanierungs-Markt aus den Augen eines typischen Sanierers betrachten und zeigen, wo sich relevante und neutrale Informationen zur energetischen Sanierung finden lassen.

Hallo, mein Name ist Thomas Müller …

Versetzen wir uns einmal in die Lage von Thomas Müller. Wir sind 52 Jahre alt und leben mit unseren zwei Kindern – beide fast erwachsen – und einer bezaubernden Frau in einem Einfamilienhaus am Rande der Stadt. Unser Haus ist mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen, eigentlich aber noch in Schuss. Was uns beunruhigt, sind aber die Kosten für Heizung und Warmwasser, die mit jedem Jahr höher werden. Wir verdienen zwar nicht überdurchschnittlich viel, haben aber studiert und wissen eines genau: Wir möchten in Zukunft unabhängig von steigenden Energiepreisen sein.

Nach einem entspannten Sonntags-Frühstück – die Idee etwas zu tun schwirrt nun schon einige Zeit im Kopf herum – fangen wir an genauer darüber nachzudenken, was eigentlich modernisiert werden soll. Wird es reichen die Heizung zu tauschen? Müssen die Fenster ersetzt werden? In der Werbung haben wir gelesen, dass nur Dämmen hilft, richtig zu sparen. Aber was soll das Kosten und vor allem: Lohnt sich das überhaupt?

Schnell wird uns klar, ohne Hilfe kommen wir hier nicht weiter. Aber wo finden wir die?

Viele Wege führen nach Rom, aber nicht zur wirtschaftlichen Sanierung

Auf dem Weg zu einer wirtschaftlichen und ökologisch sinnvollen Sanierung lauern viele Stolperfallen. Richtig gut wird die Modernisierung in der Regel erst dann, wenn alle Maßnahmen – egal ob auf einmal oder in verschiedenen Etappen umgesetzt – zueinander passen. Denn dadurch können Synergie-Effekte genutzt und die Kosten gesenkt werde.
Wie sanierungs-interessierte Hausbesitzer die nötigen Informationen für den richtigen Weg finden, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Ratgeber Internet: Sanierungsinformationen über Webportale

Für das Stichwort „Sanierung“ spuckt Google etwa 16.000.000 Treffer aus. Auch mit der etwas genaueren Eingabe „Haussanieren“, sind es immer noch fast 600.000. Eine Flut aus Beiträgen, Artikeln und Posts, die es sanierungs-interessierten Hausbesitzern schwer macht die wirklich wichtigen Informationen herauszufischen.

Trotz dessen ist das Internet aber eine der schnellsten Möglichkeiten um wertvolle Antworten auf die eigenen Sanierungs-Fragen zu finden. Im Folgenden möchte ich daher einige Webplattformen nennen, die hochwertige und neutrale Sanierungs-Informationen bereitstellen:

Empfohlene Plattformen:

Habe ich wichtige Plattformen vergessen? Dann gebt mir bitte einen Hinweis über die Kommentar-Funktion und ich führe die Liste weiter. Danke!

Informationen von Vereinen, Institutionen und Verbänden

Neben den Webplattformen, liefern auch viele Vereine, Institutionen und Verbände wertvolle Informationen für die eigene Sanierung. Je nach Ausrichtung können die aber eingefärbt sein und etwas an Neutralität verlieren. So wird ein Verband der Dämmstoffindustrie auch Maßnahmen zur Dämmung in das Zentrum seines Informations-Angebots stellen.

Eine Reihe neutraler Vereine bietet neben zahlreichen Online-Informationen auch kostengünstige Erstberatungen an. Die ersetzen zwar keine umfangreiche Energieberatung, führen aber auf den richtigen Weg. Im Folgenden möchte ich einige Vereine, Institutionen und Verbände nennen, die hochwertige und neutrale Sanierungs-Informationen bereitstellen:

Verbände aus dem Bereich der Dämmstoffe, empfohlen von pu-news.de (Hinzugefügt am 04.03.2016)

Habe ich wichtige Verbände vergessen? Dann gebt mir bitte einen Hinweis über die Kommentar-Funktion und ich führe die Liste weiter. Danke!

Einfach einen Experten fragen

Auch bei vielen digitalen Angeboten ist der Mensch in der Sanierung unersetzbar. Er hat die Aufgabe alle Ecken und Kanten des eigenen Hauses zu untersuchen und ein passendes Maßnahmen-Paket zusammenzustellen. In der realen Welt treffen Hausbesitzer dabei gleich auf viele verschiedene Experten-Typen. Neben Energieberatern sind das Architekten, Planer oder Handwerker der verschiedensten Gewerke.

Für die besten Sanierungs-Ergebnisse sollte der erste Ansprechpartner immer ein Energieberater oder Energie-Effizienz-Experte sein. Denn dieser ist zu einer ganzheitlichen und neutralen Beratung verpflichtet. Das heißt, bei der Wahl der Sanierungsmaßnahmen drängen keine Verkaufszahlen, sondern ausschließlich die besten Ergebnisse für Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit. Da das auch der Gesetzgeber erkannt hat, werden Energieberatungen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Außerdem ist eine Energieberatung Voraussetzung für die finanzielle Sanierungs-Unterstützung durch die KfW-Bank.

Mit der Energie-Effizienz-Experten-Liste bieten Regierung und KfW-Bank eine neutrale Datenbank mit über 13.000 geprüften Energieberatern aus ganz Deutschland.

Zurück zu Herr Müller haben wir es so geschafft, die besten Sanierungs-Maßnahmen für unser Haus zu finden und umzusetzen. Und das einfach und sicher.

4 Kommentare. Hinterlasse ein Kommentar

Hallo @alex3011 Schöner Pfad durch den Sanierungsdschungel – Danke dafür. Was meinst Du, würdest Du bei „Verbänden“ auch Dämmstoffverbände aufnehmen? Energetische Sanierung bedeutet ja nicht nur Fassadendämmung und WDVS. Die Vielfalt ist groß und eigentlich ist für jeden Sanierer etwas dabi. Meine Vorschläge:
Deutscher Kork-Verband e. V.

http://www.kork.de
FNR – Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

http://www.fnr.de
FVED – Fachverband Einblasdämmung

http://www.fved.net
FMI – Fachverband Mineralwolleindustrie e. V.

http://www.fmi-mineralwolle.de
FPX – Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumstoff

http://www.fpx-daemmstoffe.de
IVH – Industrieverband Hartschaum e. V.

http://www.ivh.de
IVPU – Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V.

http://www.ivpu.de
VHD – Verband Holzfaser Dämmstoffe e. V.

http://www.holzfaser.org
Und wir von http://www.punews.de schreiben regelmäßig über das Sanieren. Grüße von PUonline @ivpu_verband

Antworten

Vielen Dank für das Feedback und die Empfehlungen :)

Antworten
Leonard Tekstra (Kesselheld)
15. April 2016 9:52

Ein schöner Umriss – Wir haben viele Nutzer, die täglich mit dem gleichen Problem zu uns kommen. Gerade was Förderungsmöglichkeiten angeht, sind die Möglichkeiten oft schwer durchschaubar und werden deshalb leider viel zu selten genutzt. Vor allem auch für die Recherchearbeiten für unser eigenes Portal bietet der Artikel einen tollen Überblick über gute Informationsquellen.

Antworten

Vielen Dank für das Feedback. Gerne trage ich euch auch in die Liste ein :)

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *